HAK HAS Mistelbach

Logo

Details

noch mehr >>>>

Impfschutz bei Kindern und Jugendlichen

 

kein Bild vorhanden

Kinder in Österreich werden häufig zu spät und zu wenig konsequent durch Impfungen gegen lebensgefährliche Krankheiten geschützt. Bei fast jedem fünften Kind fehlt beispielsweise die zweite notwendige Masernimpfung.

Masern schwächen die Abwehrkräfte des Körpers dermaßen, dass über mehrere Jahre ein erhöhtes Risiko besteht, an einer anderen Infektionskrankheit zu sterben! Mit der Impfung können Sie sich selbst, Ihre Familie und Ihr Umfeld schützen!

Bei fehlendem Masernschutz kann Ihr Kind bei Kontakt mit einer an Masern erkrankten Person von der Gesundheitsbehörde bis zu 21 Tage von Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindergarten, Schule, Hort, etc. ausgeschlossen werden (§§ 6 ff. Epidemiegesetz).

verfasst von [kumm] am 24.01.2020

 

<<< zurück

 

Kontakt

Bundeshandelsakademie
Bundeshandelsschule
Mistelbach

2130 Mistelbach, Brennerweg 8
Tel.: 02572 2305 320
Fax: 02572 2305 350
E-Mail